Enduro de-luxe auf der Big-5-Challenge

Enduro deluxe an einem coolen Event-Wochenende

„Hey Steph, kommst mit auf die Big-5-Challenge und danach auf einen Sundowner zum Lake of Charity?“ So oder ähnlich klangen die Worte eines Kumpels letzte Woche und meine Antwort darauf war sonnenklar: „Sowieso bin ich dabei, eine lässige Enduro-Runde und ein kühles Bier am lässigsten Event des Jahres lasse ich mir sicher nicht entgehen.“

Treffpunkt um 09:00 Uhr in Saalbach

High Five auf die Big-5-ChallengeDie Gang für den Samstag stand fest und um Punkt 09:00 Uhr gab es ein erstes High-Five am Parkplatz der Kohlmais-Bahn in Saalbach. Noch schnell die Tickets kaufen und ab geht die Post. Also, so schnell ging es nun auch wieder nicht, außer uns hatten noch einige Mountainbiker dieselbe Idee und eine große Gruppe Wanderer wartete ebenfalls auf eine Gondel hinauf zum Kohlmais. Bei der Aussicht auf einen hammermäßigen Bike-Tag fällt das Warten allerdings nicht schwer und bald darauf stiegen wir an der Bergstation aus der Gondel. Helm auf, Protektoren anlegen, Rucksack festschnallen, Dämpfer und Gabel auf Downhill und rein ging es ins erste Trailstück in Richtung Leogang.

Der Downhills-Spaß dauerte nur kurz …

… nach wenigen Metern wartete mit dem Wurzeltrail in Richtung Wildenkarhütte gleich die erste Hürde auf uns hochmotivierte Mountainbiker. Aufgrund des Regens an den Tagen zuvor war der Wurzeltrail weich und feucht und legte uns eine ganze Menge nasser Wurzeln in den Weg. Was nasse Wurzeln für den Flow beim Biken bedeuten, muss ich wohl nicht noch verdeutlichen. Trotzdem war die Motivation gross und spätestens als wir in den Trail in Richtung Asitz einbogen, war für jeden klar: jetzt wartet ein sensationeller Downhill im Bikepark Leogang.

Biken in Saalbach (13)

Hot Shots – fired by GoPro

Heißt jener Trail, den keiner von uns bislang unter die Reifen genommen hatte und bereits auf den ersten paar Metern wurde klar, lange würde der Sinkflug zur Talstation von Leogang nicht dauern. Anlieger, Sprünge, Wellen, Step-Ups, wir alle hatten überbreite Grinser im Gesicht, als wir glücklich im Tal von Leogang ankamen. Gleich zur Gondel und wieder rauf zur Bergstation, das war erst der Anfang. Bis zur legendären Milka-Line mussten vorerst ein paar Kilometer Forstweg vernichtet werden, was bei den hohen Temperaturen eine echte Wohltat war. Entlang der Milka Line in Richtung Saalbach verbrauchten wir nicht allzu viel Bremsbeläge, der Flow dominiert und die Line geht super „smooth“ von der Hand.

Rauf in Richtung Hackelberg

Biken am Hackelberg TrailIn Saalbach angekommen, stiegen wir sofort in den Schattberg-Express, um uns auf den Weg in Richtung Schattberg-Ostgipfel zu machen. Vom Westgipfel und den lange ersehnten Hackelberg Trail trennte uns allerdings noch die fiese und steile Rampe über die Skipiste. Wie jedes Jahr einmal musste hier der innere Schweinehund überwunden werden und mir hing die Zunge bis zum Boden, als ich den Start des Hackelberg Trails erreichte. Jetzt aber GAS: getreu dem Motto „Finger lang“, flogen wir schlicht und ergreifend der Hackelbergalm und einem kühlen Bier entgegen. Mit breiten Grinsen in den Gesichtern bogen wir direkt auf die Terrasse der Hackelbergalm, jetzt hatten wir uns erstmal eine Erfrischung verdient.

Karitative Abendgestaltung

Lake of Charity 2017Als Abschluss dieses legendären Bike-Tages zog es uns noch an den Gerstreit Speicherteich, wo dieses Wochenende das Lake of Charity Festival über die Bühne ging. Schon von weitem hörten wir unseren Kumpel durch die Lautsprecher, der wie jedes Jahr mit der Moderation dieses Events betraut wurde. Bikes abstellen, einen gemütlichen Platz an der Sonne suchen und irgendjemanden organisieren, der ein Bier holen geht. So lautete die Challenge der Stunde. Im Festivalgelände des LoC ging noch voll die Post ab. Gerade als wir das Gelände betraten, war die Verlosung zu karitativen Zwecken voll im Gange. Wir haben uns gleich eine Hand voll Lose gekauft, leider allerdings diesmal nichts gewonnen.

Der Abend am Gerstreit Speicherteich ging genauso lässig zu Ende, wie er mit den ersten Trails der Big-5-Challenge begonnen hatte. Super Wetter, die besten Trails des Tals und dann noch ein legendäres Festival mit gutem Essen, guter Laune und netten Leuten. Herz, was willst du mehr? Wenn auch ihr die Big-5-Challenge fahren wollt, dann kommt am besten ins Hotel Talblick und checkt euch gleich ein gemütliches Zimmer bei Dietmar und Sabine. Eines kann ich euch noch versichern: das Wochenende des Lake of Charity eignet sich hervorragend zum Chillen, Biken und es sich einfach gut gehen lassen in Saalbach Hinterglemm!

Bis bald am Trail!